Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dachboden ausbauen
19.11.2015, 03:33 PM
Beitrag: #1
Dachboden ausbauen
Hallo, ich wollte mal fragen, ob ihr meint, dass man sich einigermaßen belesen kann für einen Dachbodenausbau oder ob man das doch lieber von Fachmännern machen lassen sollte? Oder reicht es, wenn man grundsätzlich handwerklich nicht unbegabt ist und es einfach versucht? Und was benötigt man alles noch, außer solch eine Dämmung hier z.b. https://www.bausep.de/bauder-pir-dal-dac...ement.html Das ist das erste, das mir einfiel, schließlich ist der große Unterschied, wenn ich auf den Dachboden gehe, erst ein mal die Temperatur. Smile
Aber muss auf jeden Fall mal passieren, wir hätten dann gleich 50 Quadratmeter mehr Platz, der vorher quasi nur als Abstellkammer genutzt wurde!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2016, 10:06 AM
Beitrag: #2
RE: Dachboden ausbauen
Hallo


Also wir haben auch unser Dach ausgebaut und ich kenne viele meiner Bekannten die das auch selber gemacht. Von der Familie und Freunden finden sich doch immer Helfer, die sich da auch auskennen und unterstützen können.


LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.04.2016, 04:14 PM
Beitrag: #3
RE: Dachboden ausbauen
Ich würde es lieber von Profis machen lassen ohne deine handwerklichen Fertigkeiten anzweifeln zu wollen ;-) Die haben einfach mehr Erfahrung. Wir haben damals alles von https://www.bodenwanddach.de/ machen lassen und sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Die Firma wurde uns seinerzeit von Freunden empfohlen.
Hoffe ich konnte dir helfen :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.05.2016, 10:52 AM
Beitrag: #4
RE: Dachboden ausbauen
Schönen guten Tag!

Ich würde auch sehr gerne mal unseren Dachboden ausbauen, leider fehlt es bei uns aber im Moment an den entsprechenden finanziellen Mitteln. Wenn du den Dachboden ausbaust, würde ich das aber einen Fachmann machen lassen, damit alles seine Ordnung hast.

Unter zorn-bedachungen.de habe ich hier ein Unternehmen bei der Hand, welches ich dir guten Gewissens empfehlen kann.

Meine Schwester hat mit deren Hilfe ihr Dachgeschoss ausgebaut und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.05.2016, 02:11 PM
Beitrag: #5
RE: Dachboden ausbauen
(19.11.2015 03:33 PM)nightt schrieb:  Hallo, ich wollte mal fragen, ob ihr meint, dass man sich einigermaßen belesen kann für einen Dachbodenausbau oder ob man das doch lieber von Fachmännern machen lassen sollte? Oder reicht es, wenn man grundsätzlich handwerklich nicht unbegabt ist und es einfach versucht?

Das selber machen?
Vergiss es, außer du bist wirklich handwerklich extrem gut drauf. Was man selber machen kann, sicherlich, da gibt es schon einige Arbeiten die man da erledigen kann. Bei der Dachdämmung, da habe ich aauch schon selber was gemacht, das geht alleine schon.

Geht es um einen totalen Umbau in Wohnraum, auf dem Dachboden, würde ich meinen, da kann man nicht alles alleine machen. Alleine schon wegen der Heuzung und der Elektrik. Wie super so ein Dachausbau aussehen kann, kannst du auf dem Portal dach.de sehen. Schon erstaunlich was da manche unterm Dach haben, meint man gar nicht.

Wenn möglich, sollte jeder sein dach ausbauen und da Wohnraum schaffen, das erhöht auch den Wert dees Hauses.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.12.2016, 06:04 PM
Beitrag: #6
RE: Dachboden ausbauen
Ich finde, es ist nicht unmöglich, den Dachboden selbst auszubauen. Man muss allerdings wissen, was man tut. Da hat neumann schon recht. Aber dass es vergessen sollte, da stimme ich nicht zu. Als mein Vater Haus gebaut hat, waren sie nur zu fünft und jeder hat das getan, was er als richtig empfand. Heute steht ein sehr schönes Haus und ich habe schon Häuser gesehen, die um einiges schlechter waren - und diese waren von einen Bauunternehmen erbaut worden!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.09.2018, 12:08 PM
Beitrag: #7
RE: Dachboden ausbauen
Also wir haben vor etwa 8 Monaten unseren Dachboden ebenfalls eigenhändig ausgebaut. Über einen guten Kollegen, der in der Handwerks-Szene arbeitet habe ich mir den Tipp geben lassen, für den Ausbau eine Art Geheimtipp zu nutzen, der noch nicht so weitverbreitet ist. Das Zauberwort heißt Lehm bzw. Lehmbauplatten.

Diese etwas neuartige Art des Trockenbaus eignet sich perfekt vor allem für Dachböden, sagte mein Bekannter. So halten diese vor allem im Obergeschoss eine angenehme Temperatur aufgrund der guten Isolierung. Da wir die Platten vor 8 Monaten im November angebracht haben, kann ich auch nach einem Winter und einem Sommer ein erfreuliches Fazit ziehen. Im Sommer keinesfalls zu warm, wirklich angenehme Temperatur, im Winter aufgrund der guten Dichte ebenfalls sehr angenehm.

Mir hat dieser Geheimtipp besonders geholfen und unser Wohnhaus mit dem ausgebauten Dachboden wahnsinnig aufgewertet. Wenn du es also selber machen willst, nur zu, möglich ist es. Anleitungen und Tutorials gibt es dazu sicherlich reichlich im Internet.

Wenn du an Lehmbauplatten-Ausbau interessiert bist, gebe ich dir einfach mal den Link mit auf den Weg. Dann kannst du dir überlegen, ob das eventuell was für dich wäre.

https://www.lehm-laden.de/lehmbaustoffe/...atten.html

Viele Grüße
Tom
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.09.2018, 03:54 PM
Beitrag: #8
RE: Dachboden ausbauen
Würde ich ohne eines Archtiktenbüro nicht machen, außer man reißt nicht raus, sondern baut nur ein. Dann sollte das kein Problem sein, aber sobald ein Balken entfernt werden muss, hol ich mir einen Architekten, keine Lust, dass mit das Dach über den Kopf zusammenbricht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2018, 09:42 AM
Beitrag: #9
RE: Dachboden ausbauen
Hallo,

Ich würde sagen du kannst das Ganze teils selber machen und teils von einem Profi machen lassen. So haben wir das zumindest gemacht. Es hab einfach Arbeiten, die konnten wir selbst einfach nicht machen. Anderseits gab es einiges was man selbst machen kann, zumindest wenn man handwerklich nicht ganz so unbegabt ist. Man sollte natürlich auch Spaß an der Arbeit haben, dann geht es auch noch leichter von der Hand.

Wir haben beispielsweise die Isolierung und die Dämmung selbst vorgenommen. Wir haben einen neuen Boden verlegt und die Wände neu verputzt und gestrichen. Das haben wir alles ohne Probleme selbst hinbekommen. Natürlich hat das Ganze Zeit und Mühe gekostet, aber es hat auch einfach Spaß gemacht. Was wir nicht selbst konnten war beispielsweise die Vergrößerung den Loches, welches als Eingang zum Dachboden dient. Wir wollten das einfach vergrößern, damit der Zutritt zu dem Dachboden erleichtert wird. Hierfür haben wir dann eine Bohrfirma engagiert, weil wir uns damit zu wenig auskennen. Wir haben uns dann mal ein bisschen umgehört und haben die Firma Bohrtechnik-Westerwald engagiert. Die haben uns die 'Öffnung in der Decke' vergrößert und jetzt ist der Auftief einfach um einiges komfortabler.

Wir nutzen den Dachboden jetzt als Büro und sind vollkommen zufrieden. Also, du kannst einiges auf jeden Fall selbst machen und wenn du an deine Grenzen stößt, dann würde ich für diese Arbeit professionelle Handwerker engagieren.

LG!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Heimwerkerrunde | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Urheberrecht