Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dachform laut "Bebauungsplan" nicht möglich?!
20.12.2017, 01:01 PM
Beitrag: #1
Dachform laut "Bebauungsplan" nicht möglich?!
Grüße, ich mal wieder...

Wir bauen momentan noch an unserem Eigenheim.
Vorgestellt haben wir uns ein Walmdach, das erste Mal aufgefallen ist uns die Dachform beim Urlaub in Dänemark Ende 2015.
Meine Frau und ich wusste sofort: sowas wollen wir auch!!
Nun haben wir beim zuständigen Bauamt angefragt, der vorliegende (30 Jahre alte!) Bebauungsplan verbietet uns das jedoch.
Das wäre alles nicht weiter problematisch, wenn der Nachbar circa 200m Luftlinie entfernt nicht ein, na ihr erratet es schon, genau... ein WALMDACH hätte.
Ein Bebauungsplan kann sich doch nicht allen ernstes in einem Radius von 200m komplett ändern?!??!
Ich würd mir den Bebauungsplan ehrlich gesagt selbst gern nochmal ansehen..
Wie handhaben die solche Entscheidungen bzw begründen sie diese denn, ich kanns es nämlich ehrlich gesagt nicht verstehen und es macht mich richtig sauer, ja.

Würde ich mit einem Architekten ankommen wäre es sicherlich üüüüberhaupt kein Problem, achso ja da haben wir uns nur verguckt, natürlich kein Problem, ihr Nachbar hat ja auch eins....
Ich blick bei der deutschen Bürokratie echt nicht mehr durch...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.12.2017, 02:26 PM
Beitrag: #2
RE: Dachform laut "Bebauungsplan" nicht möglich?!
Versteh deine Aufregung nicht so ganz, es ist nun mal klar geregelt wie wo gebaut werden darf, oder denkst du du hast ein Sonderrecht nur weil du das "unbedingt so willst"?
Wenn jeder so bauen würde können wir den Bebauungsplan ja abschaffen und einfach mal gucken, wie es dann nach 10 Jahren so aussieht in Deutschland..
Ich war letztens in London und da kann man recht gut sehen, dass es nach dem Krieg keine Regeln in Sachen Bebauung gab, jedes Haus steht mal hier mal da, unterschiedliche Höhen und Formen, alles wie zusammengewürfelt.
Hat sicherlich seinen Charme, macht es den Städteplanern nun allerdings auch nicht mehr so einfach..

Schon 100m weiter kann ein komplett anderer Bebauungsplan gelten, wenn du so skeptisch bist frag doch einfach mal an, der Bebauungsplan kann von dir eingesehen werden.
Dabei ist es übrigens egal ob der Architekt oder du Einsehen beantragt, beide bekommen dieselben Infos, es gibt keinen "geheimen" zweiten Plan für Akademiker Wink

Zum einfacheren Verständnis mal eine Übersicht, welche baurechtlichen Festsetzungen ein B-Plan vorschreibt:

1. Grundstücksnutzung (WR, WA,GE, MI, usw.)
2. die zulässige Geschossanzahl
3. Grundflächenzahl (GRZ)
4. Geschossenflächenzahl (GFZ)
5. Dachform und -gestaltung -->Im Bebauungsplan sind die zulässigen Dachformen und –neigungen festgelegt. Wenn beispielsweise die Rede von „GD 30-45°“ ist, ist eine Dachneigung zwischen 30° und 45° zulässig.
6. erlaubte Haustypen
7. Traufhöhe
8. Firsthöhe
9. überbaubare Grundstücksfläche


Das Genehmigungsverfahren von Bauanträgen oder Baugesuchen sieht wie folgt aus:
[list]

1. Die Grundzüge der Planung müssen bestehen bleiben.
2. Abweichungen sollten der Interessen des Nachbarn und dem öffentlichen Belangen zugutekommen.
3. Die Befreiung muss für das Wohl der Allgemeinheit sorgen.
4. Von großer Bedeutung ist die städtebauliche Vertretbarkeit.
5. Entstehung einer nicht bewussten Härte.


Das sollte ein bisschen Licht ins Dunkel für dich gebracht haben.
Es gibt natürlich auch Ausnahmeregelungen, ja, man gewisse Befreiungen vom B-Plan erlangen bzw. werden Ausnahmen erlaubt, wenn man einen entsprechenden Antrag einreicht und dieser durch einen kompetenten Architekten u.a. auch durch positive Darstellung begründet wird.
Die einzige Möglichkeit die mir spontan einfallen würde um deinem "Traum vom Walmdach" doch noch etwas näher zu kommen.

Viel Erfolg dabei und ein Tipp: Temperament ein bisschen zügeln Wink
Grüße,
Chili



Alle Informationen wurden auszugsweise aus folgendem Artikel lose zitiert:
https://www.hausbauberater.de/bebauungsplan

Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Heimwerkerrunde | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Urheberrecht