Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Küchenplanung auf eigene Faust?
03.05.2018, 09:35 AM
Beitrag: #1
Küchenplanung auf eigene Faust?
Hallöchen,

auch wenn wir uns erst im Sommer nächsten Jahres eine Küche anschaffen wollen und bis dahin sparen, würde ich gern wissen, ob es sinnvoll ist, sich selbst eine Küche zu planen.

Ich habe nämlich etliche Extrawünsche, wie mein Gatte behauptet. Dabei geht es aber mehr um praktische Funktionen, als um Design und Luxusgeräte und teures Material.

Was sind eure Erfahrungen und worauf sollte man vielleicht besonders achten, wenn kein Experte in die Planung involviert ist?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2018, 10:04 AM
Beitrag: #2
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Hey,

ich würde rasch von der Idee Abstand nehmen.
Alleine eine Küche zu planen bietet eigentlich nur einen einzigen Vorteil. Du sparst dir eventuell einen kleinen Betrag, der für die Beratung eingeplant ist.
Dass diese Beratung in den meisten Fällen aber außerordentlich wichtig ist, konnte ich schon oft bei Bekannten miterleben.
Man sieht, wenn man eine Küche betritt, ob das Konzept stimmig ist oder nicht. Oft verraten schon Details wie ein zu großer Zwischenraum, ob ein Experte anwesend war.

Ich rate dir deshalb dazu, wirklich die paar 100 Euro für eine Beratung zu investieren.
Denn so lassen sich auch Extrawünsche besser umsetzen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2018, 11:34 AM
Beitrag: #3
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Hallo!

Ich sehe das ein bisschen anders.
Ich denke auch, dass man das Geld ruhig in eine gute Beratung investieren kann, wenn man es hat.
Aber besonders wenn man auf Schnäppchenfang unterwegs ist und keine speziellen Wünsche hat, gibt es günstigere Alternativen.
Viele Möbelhäuser bieten tolle 3D-Planungstools an, die Fehler melden und den Raum optimal nutzen.
Der Nachteil ist meist, dass man sich dann selbst um den Aufbau kümmern muss, was bei einer mittleren Größe schon 2-3 Tage Zeit kosten kann.

Ich rate dir deshalb auch, ein bisschen länger zu sparen und dir dann eine Beratung zu gönnen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2018, 12:37 PM
Beitrag: #4
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Ich bin noch unschlüssig.
Die Gebühr wäre vermutlich nicht das Problem, sondern dass ich gerne sagen würde, dass ich das allein geplant habe.
Ich weiß, das hört sich albern an und ist ein Luxusproblem, aber es würde mich sehr freuen. Vermutlich lässt sich das ohnehin nicht umsetzen, aber ich will bis zum nächsten Jahr zumindest einige Vorschläge sammeln und mein Konzept so ausgereift wie möglich ausarbeiten.
Darum hätte ich gern ein paar Experteninformationen, wie man vorgeht und was man bedenken muss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.05.2018, 01:17 PM
Beitrag: #5
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Aber wenn wir dir Informationen geben, ist das dann nicht auch eine Beratung?
Ich kann verstehen, dass man das als eigenes Projekt sieht, aber schlussendlich entscheidest ohnehin immer du. Es bleibt also dein Projekt.

Ich kann dir folgende Tipps geben:
-Plane viel Platz für Arbeitsflächen ein. Du brauchst mehr, als du denkst!
-Achte auf kurze Wege zwischen den häufig genutzten Geräten
-Beachte wichtige Anschlüsse wie Starkstrom und Wasser bei der Planung.
-Sorge für genug Stauraum

Das sind meine grundlegenden Erfahrungen, die ich mit meiner Küche gesammelt habe.
Aber es gibt bestimmt noch viel mehr, wie du Fachbeiträgen entnehmen kannst: https://www.heimgourmet.com/artikel-7347...-kuche.htm
Funktionalität ist übrigens das wichtigste, wenn du eine Küche lange Jahre behalten willst.
Das Aussehen stellt dich nämlich nur kurz fröhlich, denn Geschmack ändert sich schnell und man sieht sich schnell satt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2018, 12:57 PM
Beitrag: #6
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Schwierige Thematik. Bei Ikea kann man selbst planen, aber das frisst super viel Zeit. Wenn man die hat, kann das auch einen riesen Spaß machen, aber ihr wisst ja wie das so ist mit der Zeit..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.05.2018, 03:23 PM
Beitrag: #7
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Hallo zusammen,

also, ich habe schon 2x Küchen im schwedischen Möbelhaus gekauft und sie auch selbst geplant. Es kostet Zeit, das stimmt. Aber es macht auch Spaß. Besonders, wenn nachher alles passt. :-)

Es gibt bzw. gab dort auf der Website ein Online-Tool, das man sich runterladen konnte. Man kann also ganz in Ruhe daheim planen.

Ansonsten im Tagesbetrieb einfach mal darauf achten, was einen in der Küche stört (ist die Spüle auf der "praktischen" Seite von Herd bzw. Arbeitsfläche usw.)

Und natürlich nicht außer Acht lassen, wo die Anschlüsse für Zu-/ Abwasser, Herd, Abluft o.ä. sind.

Alles Gute!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.09.2018, 07:52 PM (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.09.2018 07:53 PM von bobby.)
Beitrag: #8
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Da möchte ich auch gerne mal meine Erfahrungen nennen.
Der Küchenkauf ist alles andere als einfach, da gibt es so viele Möbelhäuser und Shops die man sich anschauen kann..wenn man da den Überblick behalten kann ist es auf jeden Fall ne Meisterleistung Big Grin

Beim Ikea zum Beispiel hat meine Schwester ihre Küche her. Alles im Prinzip ok gewesen aber der Aufbau hat sie unfassbare 4 Tage gedauert. Da kommt alles in den kleinsten Teilen und vor allem ist auch die Anleitung nicht so transparent..

Deshalb habe ich es gelassen dort zu kaufen.
Ich habe mich online umgeguckt gehabt, dort ich so einiges gefunden.
Jedoch habe ich mich für http://www.schmidt-kuechen-osnabrueck.de entschlossen. Dort habe ich eine umfassende Beratung bekommen und auch die Küchen sind ein wahrer Traum..

Muss aber jeder im Endeffekt selber entscheiden Smile

Ich habe eine Axt.
Wenn du mich nicht magst, hol ich meine Axt.
Swaggle
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.09.2018, 05:30 PM
Beitrag: #9
RE: Küchenplanung auf eigene Faust?
Mein Küche wurde von IKEA geplant und auch geliefert. War mega unkompliziert, außer die Planung hat einige Stunden gedauert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Heimwerkerrunde | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Urheberrecht